• English
  • Deutsch

Aktuelle Projekte

InSyTe FLECT 3D IN VIVO IMAGING

Chatsworth, CA- 26. Februar 2020

TriFoil Imaging kündigt eine Anwendungspartnerschaft mit der Abteilung für Krebsbildgebungsforschung der Johns Hopkins University an.

Unter der Leitung von Dr. Zaver Bhujwalla werden die Forscher von Johns Hopkins die 360°-3D-Fluoreszenz-Bildgebungskapazität des InSyTe FLECT/CT-Systems von TriFoil nutzen, um anspruchsvolle präklinische Modelle für die Krebsforschung und -behandlung zu entwickeln.

Dr. Bhujwalla sagte: "Die Verwendung optischer Modalitäten tief im Inneren der lebenden Maus wird es uns ermöglichen, sowohl die Krankheitsmechanismen als auch die Behandlungen für eine breite Palette von Krebsarten gezielt zu untersuchen, abzubilden und zu untersuchen.  

Aaron McCormack, Präsident und CEO von TriFoil Imaging, sagte: "Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit der Johns Hopkins University bekannt zu geben, und wir sind zuversichtlich, dass die vollständige 3D-Fluoreszenz-Bildgebung den Krebsforschern neue Erkenntnisse liefern kann.


TU Kaiserslautern – Projekt gegen Plastik-Verschmutzung

Derzeit unterstützen wir ein Projekt des iGEM Teams der TU Kaiserslautern gegen Plastikverschmutzung in Gewässern.

Dafür modifizieren sie eine Grünalge, so dass sie in der Lage ist den Kunststoff PET abzubauen.

Um diese Idee zu verwirklichen, brauchen sie natürlich weitere Unterstützung in jeglicher Form!

Hier geht es zum Projekt:
https://www.startnext.com/chlamy-yummy


Rothaus - Qualitätssicherung mit MyGo Pro

Rothaus ist mit dem Einsatz des Realtime PCR Cyclers MyGo Pro am Nerv der Zeit. Zur Qualitätssicherung nutzt die Brauerei erfolgreich den First-Beer-Kit von GEN-IAL. Rothaus beweist damit eine gute Nase - denn zur Sicherung der hohen Qualitätsstandards beschleunigen moderne Analyseverfahren die Kontrolle im Labor und gewährleisten einen reibungslosen Produktionsablauf.

zur Qualtiätsicherung bei Rothaus


GEN-IAL - gemeinsam auf der Jagd nach Bierschädlingen

 

Der MyGo Pro Realtime PCR Cycler und der First-Beer PCR Screening Kit bringen die Schädlinge im Brauereiwesen zur Strecke. So gerüstet, können Sie Ihre Prozessführung entsprechend optimieren, und Ihren Ertrag steigern. Der Bier-Kit wurde speziell für den Einsatz im Lebensmittellabor und die Detektion von Bierschädlingen entwickelt. Auch der Nachweis von bisher weniger berücksichtigten Schädlingen wie z.B. L. backii, L. perolens, L. collinoides, L. rossiae und Selenomonas lacticifex, sind damit möglich.

zur First-Beer-Kit Kurzbeschreibung

Bildlicher Ablauf des Nachweisverfahrens

zum First-Beer-Kit von GEN-IAL


r-biopharm - schnelle Nachweismethode für Schadhefe im Wein

Dekkera bruxellensis macht den Winzern das Leben schwer. Denn die Hefe kann sich über kontaminiertes Material auf den ganzen Betrieb ausbreiten. Bisher dauerte der Nachweis dieses Schädlings viel zu lange. Bis zu einem gewissen Grad ist diese Hefe zwar im Wein erwünscht, sollte aber auf jeden Fall kontrolliert werden. Mit der Methode der Realtime PCR ist der Nachweis bereits innerhalb von zwei Stunden möglich.

Weinanalyse mit r-biopharm und MyGo Pro

zum Simplex® Easy Wine Kit von GEN-IAL